FDP-Fraktion besichtigt möglichen Deponiestandort in Großbottwar

FDP-Kreistagsfraktion besucht möglichen Deponiestandort in Großbottwar. V.L.: Paul Wien, Johann Heer, Volker Godel und Dr. Horst Ludewig.

Im Zuge der Planungen zum Bau einer neuen Erddeponie hat sich die Kreistagsfraktion am 2.11.2022 gemeinsam mit dem FDP-Stadtrat Paul Wien vor Ort ein Bild gemacht. Denn Großbottwar steht neben Hemmingen als neuer Standort einer AVL-Deponie im Raum.

"Ich freue mich sehr, dass die FDP-Kreistagsfraktion meiner Einladung zur Besichtigung des möglichen Deponiestandorts in Großbottwar gefolgt ist und sich ein Bild davon gemacht hat, was eine Umsetzung für den landschaftlichen Charakter bedeuten und für die umliegenden Kommunen im Bottwartal an Belastung mit sich bringen würde", sagt Paul Wien, der zugleich Vorsitzender des FDP-Ortsverbands Marbach a.N. und Bottwartal ist.

Gemeinsam mit den anderen Mitgliedern des Gemeinderats hat er rund um das angedachte Areal Tafeln aufgestellt, auf denen die Bürgerinnen und Bürger Informationen über das Projekt erhalten.

"Es war eindrucksvoll, Dimension, landschaftliche Wirkung und verkehrliche Anbindung des möglichen Standorts Großbottwar vor Ort auf sich wirken lassen zu können", äußert sich der Kreistagsfraktionsvorsitzende Volker Godel.

Die Kreisrätin und FDP-Kreisvorsitzende Viola Noack ergänzt: "Eine solche Entscheidung darf, unabhängig davon ob wir von Hemmingen oder Großbottwar sprechen, nicht leichtfertig getroffen werden. Daher haben wir die Gelegenheit eines Ortstermins gerne genutzt und werden uns auch noch den von der AVL angedachten Standort in Hemmingen ansehen".

Volker Godel, Vorsitzender der FDP-Kreistagsfraktion (links) und FDP-Kreisvorsitzende und Kreisrätin Viola Noack erfreuen sich an der schönen Bottwartaler Landschaft
FDP-Kreistagsfraktion besucht möglichen Deponiestandort in Großbottwar. V.L.: Paul Wien, Johann Heer, Volker Godel und Dr. Horst Ludewig.

Ebenfalls vor Ort waren die Kreisräte Johann Heer, Erika Schellmann, Dr. Horst Ludewig und Sibylle Gutjahr sowie der stellvertretende Ortsvorsitzende Max Kristmann.

In der Folgewoche wird sich die Kreistagsfraktion auch in Hemmingen erkundigen.

Des weiteren werden am 14.11. in Hemmingen sowie am 16.11. in Großbottwar Informationsveranstaltungen stattfinden.

Möglicher Deponiestandort mit exponierten Höhenzügen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.