Danke für 75% mehr Gemeinderatssitze!

Jubel beim FDP Kreisverband Ludwigsburg. Die Freien Demokraten feiern ihren Erfolg bei den Kommunalwahlen 2019

Strahlende Gesichter und mannigfaches Schulterklopfen auf der Wahlparty des Kreisverbandes Ludwigsburg der Freien Demokraten. Die Kreisvorsitzende Stefanie Knecht hatte rundum Grund zur Freude über die Ergebnisse der Kommunalwahlen 2019 im Landkreis und in der Stadt Ludwigsburg. 

Die Anzahl der Gemeinderatssitze stieg um über 75 % auf 37 Sitze. Die Liberalen sind künftig in 18 von 39 Kommunen vertreten. In Asperg (Sascha Reitz), Großbottwar (Paul Wien), Ingersheim (Christoph Leibrecht), Markgröningen (Joachim Blank), Möglingen (Michael Holzbauer) und Sachsenheim (Karl Willig, Thomas Bay) kandidierten erstmals erfolgreich Freie Demokraten für den Gemeinderat. Einen Anstieg von deutlich über 100 % meldeten die FDP-Ortsverbände Kornwestheim (mehr als 140%; Andreas Schantz, Ender Engin und Marcel Demirok) und Ditzingen (knapp unter 120 %; Dr. Horst Ludewig, Lina Ellen Wagner). Über 40 % Stimmenzuwachs verzeichnete die FDP in Bietigheim-Bissingen (Götz Noller, Dr. Arno Steilner, Dr. Georg Mehrle), Freiberg (Carmen Dötterer, Dr. Thomas Baum), Gerlingen (Peter Zydel, Annette Höhn-Thye) und Ludwigsburg (Jochen Eisele, Johann Heer, Stefanie Knecht, Sebastian Haag). 

Zweistellige Wahlergebnisse erzielten die Freien Demokraten in Freiberg (11,3%), Korntal-Münchingen (12,4 %), Kornwestheim (10,8 %) und Remseck (17,5 %) als absoluter Spitzenreiter. Der FDP-Ortsverband Vaihingen-Sachsenheim errang 5 Gemeinderatssitze (+ 67%), davon 2 erstmals in Sachsenheim.

Wichtige Erfolgsfaktoren für die FDP waren ein erhöhter Anteil weiblicher Kandidaten (Spitzenreiter Ludwigsburg lag deutlich über 40%) und eine verstärkte Kandidatur junger und neuer Kandidaten (9 von 10 Kornwestheimer Kandidaten standen erstmals auf der FDP-Liste).

Stefanie Knecht dankte allen Wählerinnen und Wählern, die ihre Stimme den Freien Demokraten gegeben haben. „Wir sehen diesen Vertrauensbeweis als besondere Verpflichtung der neu gewählten FDP-Gemeinderäte, sich engagiert für zukunftsweisende und finanzierbare Projekte in ihren Kommunen einzusetzen. Besonderes Gewicht haben die Bereiche Bildung, Digitalisierung, Umwelt und Wohnungsbau“. Hierbei stehen marktwirtschaftliche Lösungen für die Liberalen eindeutig im Vordergrund.

Stefanie Knecht, FDP-Kreisvorsitzende

Erfolge auch bei Kreistag- und Regionalwahlen

Bei den Kreistagswahlen konnte der FDP-Kreisverband um 40 % zulegen und eroberte 8 Sitze (Helga Eberle, Jochen Eisele, Ender Engin, Volker Godel, Johann Heer, Dr. Horst Ludewig, Viola Noack, Erika Schellmann). Ebenso erfolgreich für die Freien Demokraten im Großraum Stuttgart verlief die Wahl zur Regionalversammlung. Statt 4 Sitze verfügen sie künftig über 7 Sitze (+ 75 %). Für den Kreisverband Ludwigsburg zieht erneut der amtierende FDP-Fraktionsvorsitzende Kai Buschmann aus Remseck in dieses Gremium ein.

Die feiernden Liberalen wollen künftig noch bürgernäher in den Kommunen arbeiten und das regelmäßige Gespräch mit ihren Mitbürgern suchen. Denn: „Der Erfolg kommt nicht von allein. Wir müssen und wollen auch nach der Wahl im Kontakt mit unseren Wählern und unseren Noch-Nicht-Wählern bleiben.“ meinte der Kreisgeschäftsführer Wolfgang Vogt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.