Ludwigsburger Europakandidat erreicht Platz fünf der Landesliste

(Stuttgart) Der Ludwigsburger FDP-Ortsvorsitzende und Europakandidat Martin Müller wurde in Stuttgart am 5. Januar 2009 von den Delegierten der Landesvertreterversammlung auf Platz fünf der Baden-Württembergischen Liste gewählt. Müller konnte sich bei der Bewerbung um Platz fünf im ersten Wahlgang mit absoluter Mehrheit gegen zwei weitere Kandidaten durchsetzen. Für ihn ist es die erste Bewerbung als Europakandidat. Der diplomierte Volkswirt und Unternehmensberater war im Juli vergangenen Jahres mit überwältigender Mehrheit der FDP-Mitglieder im Kreis Ludwigsburg zum Europakandidaten gewählt worden und war später, hinter Tom Eich aus Stuttgart, zum zweiten Spitzenkandidaten im Bezirk Stuttgart nominiert worden. „Sympathien für Europa gewinnen und den Begriff Europa stärker emotional aufladen“, sind für Müller zwei Schwerpunktthemen im Europawahlkampf.
Am 17. Januar wird die Bundesliste der FDP-Europakandidaten in Berlin aufgestellt. Die Wahl zum Europäischen Parlament selbst, findet am 7. Juni statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind mit * markiert.