Strategie-Sitzung des FDP Ortsverbandes Vaihingen-Stromberg

Foto: Links Roland Zitzmann, 1. Vorsitzender, daneben Ingrid Kappesser – Ebert, Beisitzerin Rechts Lukas Braun, stellvertr. Schriftführer, daneben Marcus Klenk, Schatzmeister

 

In Horrheim trafen sich dieser Tage 11 politisch interessierte Liberale, um Weichen für die Bundestagswahl und darüber hinaus zu stellen. Es geht darum, alle Kräfte zu mobilisieren, damit 2017 mit der FDP wieder eine liberale Partei in den Bundestag einzieht.

Schwerpunktmäßig beriet man die Unterstützung der beiden FDP-Bundestagskandidaten Stefanie Knecht, Wahlkreis Ludwigsburg, und Marcel Distel, Wahlkreis Neckar-Zabern, der Sachsenheim einschließt. Dabei kann eine erfolgreiche Zusammenarbeit weitergeführt werden, denn Stefanie Knecht trat im Landtagswahlkampf 2016 im Nachbarwahlkreis zu Roland Zitzmann an, der für den Wahlkreis 13 kandidierte. Auch mit Marcel Distel, Vorsitzender der Liberalen in Ludwigsburg, besteht eine enge Kooperation.

Bewährte Einladungen zu Veranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit, außerdem wie immer Plakate und Wahlkampfstände werden über das Programm und die Standpunkte der FDP informieren. Die Gruppe der Wahlkampfhelfer ist gut informiert, haben doch die Liberalen in den vergangenen vier Jahren einen zunächst reinigenden und dann aufbauenden Prozess unter Einbeziehung der Basis erlebt. Mit Hilfe von Mitgliederbefragungen konnte man sich auf die Positionen von heute besinnen, die die traditionellen Werte ebenso beinhalten wie Stellungnahmen zu aktuellen drängenden Fragen. Kräftige Unterstützung bekommen die politisch Engagierten dabei durch eine starke FDP Fraktion im Landtag mit Hans-Ulrich Rülke als Fraktionsvorsitzendem und Timm Kern als Parlamentarischem Geschäftsführer, die klare Positionen etwa in der Schulpolitik oder bei der Einwanderungspolitik vertreten.

Mitgliederzahl verdoppelt

Roland Zitzmann, Vorsitzender des Ortsverbandes und stellvertretender Kreisvorsitzender, konnte sich noch einmal über Mitgliederzuwächse – auch per Internet – freuen und stellte fest, dass sich die Anzahl der Mitglieder in den letzten vier Jahren „nahezu verdoppelt“ habe. Er informierte über die nächste große Veranstaltung, den „Jahresauftakt 2017“ am 07. April, der sonst turnusmäßig Ende Januar im Löwensaal stattfindet. Wegen umfangreicher Reparaturarbeiten dort musste der Termin leider verschoben werden, findet aber wie immer mit Maultaschen-Essen und regionalen Produkten statt.

Als prominenten Redner bei der Veranstaltung im April kündigte Zitzmann den stellvertr. FDP-Landesvorsitzenden Pascal Kober an. Der 45 jährige Kober ist Pfarrer der Evangelischen Landeskirche Württemberg und nach seiner Zeit als FDP-Bundestagsabgeordneter seit 2013 Militärseelsorger mit den Einsatzorten Stetten und Pfullendorf und zweimal in längeren Auslandseinsätzen in Mali. Außerdem werden Stefanie Knecht und Marcel Distel die Schwerpunkte ihres Programms vorstellen.